Future-Wheel-Methode

by Lukas Ellmann

Future-Wheel-Methode

by Lukas Ellmann

by Lukas Ellmann

Future-Wheel-Methode: Anwendungsbeispiel

Die herkömmlichen Arten, neue Projekte anzugehen, laufen meist auf eine Art Brainstorming-Runde hinaus. Diese dient dazu, alle Beteiligten auf den gleichen Stand zu bringen und allgemein Informationen zu sammeln. Natürlich in der Hoffnung, dass diese vollumfänglich sind. Denken Sie an Brainstorming, dann kommt Ihnen vermutlich gleich ein Whiteboard in den Sinn, ein Besprechungsraum und viele Notizen, die durcheinander aufgeschrieben werden. Vielleicht denken Sie aber auch an eine Mind-Map, die wohl bekannteste strukturierte Brainstorming-Methode. Heute möchten wir Ihnen eine unserer Meinung nach unbekannte Methode vorstellen, um strukturiert Brainstorming in Teams zu betreiben: Die Future-Wheel-Methode.

Im dritten Abschnitt dieses Blog-Beitrags werden wir eine mögliche Anwendung diskutieren anhand unseres fiktiven Sneaker-Stores aus den beiden vorherigen Blogbeiträgen.

Future-Wheel-Methode

Was beschreibt die Future-Wheel-Methode überhaupt?

Die Future-Wheel-Methode ist dadurch charakterisiert, dass man ein Team in kleine Gruppen unterteilt und verschiedene Themen bespricht. Es wird die Vorlage des Future Wheels genutzt, welches Sie hier kostenfrei downloaden können: Download

In den kleineren Gruppen können dann Teile des Hauptthemas besprochen werden, zum Beispiel in Bezug auf die Wirkung einer Tätigkeit auf das Umfeld des Unternehmens oder auf die Politik. Die erarbeiteten Punkte werden schriftlich von Ihnen fixiert und an das Future Wheel geklebt. Nach einer gewissen Zeit wird das Future Wheel dann gedreht und eine andere Gruppe beschäftigt sich mit den ersten Ergebnissen der Vorgängergruppe. Das Rad wird so lange gedreht, bis jede Gruppe wieder bei hrem Ausgangsthema ist. Danach können die Ergebnisse zusammengefasst werden.

Wie und wann verwendet man die Future-Wheel-Methode?

Der Geschäftsführer des Sneaker Stores “Best Sneakers” möchte neue interessante Trends für sein Unternehmen analysieren. Da er unzureichende Erfahrungen mit Brainstorming-Meetings in seinem Unternehmen gemacht hat, sucht er nach einer neuen Methodik. Unsere Berater empfehlen ihm die Future-Wheel-Methode, mit welcher er effektives Brainstorming durch Kleingruppenarbeit erreicht. Nach dem Ausdrucken des Future Wheels im DIN-A0-Format definiert der Geschäftsführer die Trends und bestimmt dementsprechend Kleingruppen mit jeweils einer Gesprächsführerin. Die Trends werden auf die Gruppen aufgeteilt und 25 Minuten in den Gruppen diskutiert. Den Geschäftsführer interessieren mögliche Einflüsse der Umsetzung auf die Außendarstellung des Unternehmens, ob es politische Probleme geben könnte, wie die Gesellschaft im Allgemeinen darauf reagiert und ob seine Kunden davon zu überzeugen sind. Die Ergebnisse zu den einzelnen Bereichen werden schriftlich fixiert und an das Future Wheel geklebt. Danach wird das Wheel im Uhrzeigersinn gedreht und die nächste Gruppe beschäftigt sich für circa 15 Minuten mit den Ergebnissen der Vorgänger. Die Resultate sollen vor allem ergänzt werden und auf den vorherigen aufbauen. Das Rad wird so lange gedreht, bis alle Gruppen wieder bei ihren ursprünglichen Themen sind. Das Ergebnis ist eine strukturierte Analyse aller Trends aus verschiedenen Sichten, welche jetzt in einem Besprechungsbericht zusammengefasst werden können mit einem Bild von dem Future Wheel. Der Bericht geht an den Geschäftsführer; dieser kann nun eine fundierte Entscheidung über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens treffen.

Wie ist Ihre Meinung zu der Future-Wheel-Methode? Brauchen Sie Hilfe bei der Umsetzung oder möchten Sie über Ihre Ergebnisse sprechen, um einen Umsetzungsplan zu erstellen? Sprechen Sie uns an: contact(at)ellmann-consulting.com

Lukas arbeitet seit 2018 selbstständig als Unternehmensberater. Schon früh hat er sich auf Dienstleistungen für produzierende Betriebe und Start-Ups spezialisiert. Die Kernkompetenzen der Beratung liegen im Verkauf/Marketing, Pricing und Prozessmanagement.

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top